JETZT BUCHEN

Kontakt:
Mon-Sam: 08-20:00 |Sam: 09-19:00 | Son: 09-14:00

sibenik

TAGS

Šibenik ist von vier beeindruckenden Festungen umgeben, die mit ihrer Schönheit und reicher Geschichte begeistern. Die eindrucksvollen Festungen haben durch die Jahrhunderte erfolgreich das größte bewahrte alte Stadtzentrum Kroatiens vor vielen Angriffen geschützt. Die über die Stadt thronenden alten Mauern sind die Hauptattraktion, die einen atemberaubenden Blick auf die Stadt, die Adria und die Inseln anbietet.

Die Festung St. Mihovil ist die älteste Festung von Šibenik, die zum ersten Mal im 11. Jahrhundert erwähnt wurde, und zwar vom König Petar Krešimir IV, dem Begründer von Šibenik. Davon erstrecken sich die Stadtmauern in die Richtung Meer. Die Festung wurde auf einer Höhe von 60 Metern gebaut, um die Bucht von Šibenik und die Schlucht des Flusses Krka leichter zu kontrollieren und zu verteidigen. Die Festung wurde im Laufe der Geschichte mehrmals zerstört, aber ihr heutiges Aussehen hat sich seit dem 18. Jahrhundert nicht mehr verändert. Es wurden auch vier Türme aus dem 15. und 16. Jahrhundert bewahrt. Die Renovierung der Festung St. Mihovil wurde im 2014 beendet. Im gleichen Jahr wurde ebenfalls die Sommerbühne mit 1077 Sitzplätzen geöffnet, auf der viele musikalisch-theatralische Aufführungen stattfinden.

Graphic23

Die Festung St. Ivan erhebt sich auf einer Höhe von 115 Metern im alten Stadtzentrum von Šibenik.  Die sternförmige Festung wurde vom venezianischen Architekten Antonio Leni entworfen, um die Stadt von türkischen Angriffen zu verteidigen. Dank der Mitarbeit aller damaligen Stadtbewohner, die aus Angst vor Angriffen, alle am Bau teilgenommen haben, wurde die Festung in nur 45 Tagen gebaut. Nach großen Verlusten bei der Schlacht am 16. September 1647 haben die türkischen Soldaten Šibenik verlassen. Die Festung St. Ivan wurde im September 2014 in attraktive historische Kulisse für Szenen der Serie Game of Thrones umgewandelt, die als die meistgesehene Serie der Welt gilt.

Die Festung Šubićevac, auch als Festung Baron bekannt, befindet sich auf einer Höhe von 80 Metern. Sie wurde mit der Festung St .Ivan verbunden, und damals haben die beiden Festungen eine große Rolle bei der Verteidigung der Stadt gegen die türkischen Soldaten im 1647 gespielt. Die beiden Festungen wurden gleichzeitig gebaut und dabei haben auch die Stadtbewohner mitgeholfen. Lang hat die Festung den Namen des Barons Degenfel, des venezianischen Feldherrn mit deutschen Wurzeln, getragen, der bei der Verteidigung von Šibenik viel geholfen hat.

Graphic24

Die Festung St. Nikola wurde Mitte des 16. Jahrhunderts gebaut und befindet sich am Eingang zum Kanal St. Ante. Sie hat zur Verteidigung von der Meerseite gedient. Die Festung ist von allen Seiten vom Meer umgeben, während sie mit dem Land nur mit einem engen Deich verbunden ist. Sie wurde vom venezianischen Ingenieur Michiele Sammichelle entworfen. Der untere Teil der Festung wurde aus weißem Stein gebaut, während der obere aus Ziegel. Die Öffnungen für Kanonen liegen auf dem Niveau des Meers. Die Festung St. Nikola ist sehr gut geschützt und ist ein von den wichtigsten Denkmälern auf der kroatischen Küste. Diese Festung ist auch zu Fuß erreichbar. Das Solaris Beach Resort bietet Nordic Walking-Touren zur Festung St. Nikola mit einem Nordic Walking-Trainer an.

Graphic25

Das Ministerium für Kulturgüter und Kulturaktivitäten Italiens hat vier Festungen von Šibenik als Teil des venezianischen Verteidigungssystems für die Weltkulturerbe-Liste von UNESCO vorgeschlagen. Das venezianische Verteidigungssystem befindet sich momentan auf der Vorschlagsliste von UNESCO.

Wir empfehlen Ihnen, die vier einzigartigen Festungen von Šibenik zu besuchen und ihre bezauberende Schönheit selbst zu erleben.